Flugwochen im Reallabor

Flugwochen im Reallabor

Im Oktober startet das U-Space Reallabor (s. Abbildung) in seine finale Phase. Dann finden im Zeitraum 19.10.2021 bis 21.10.2021 sowie 26.10.2021 bis 28.10.2021 die Flugwochen statt. In diesen können interessierte Unternehmen sowie Behörden das Reallabor testen und sich mit den ab 2023 geltenden U-Space Services vertraut machen.

Folgend erhalten Sie nähere Informationen zu den Flugwochen:

Flugstrecken und Flugflächen im Reallabor

Für die Flugwochen stellen Droniq und die DFS ein VLOS-Flugfeld und eine BVLOS-Strecke bereit. Auf diesen können die U-Space Services getestet werden.

Informationen zum VLOS-Flugfeld und den Fluganforderungen

Das VLOS-Flugfeld befindet sich auf einer unbebauten Landzunge nördlich des Kreuzfahrterminals Steinwerder. Es ist ein Parkplatz vorhanden und der Weg bis zur Spitze der Landzunge ist ohne Einschränkungen befahrbar.

Informationen zur BVLOS-Strecke und den Fluganforderungen

Die BVLOS-Strecke startet ebenso auf der unbebauten Landzunge nördlich des Kreuzfahrterminals Steinwerder. Das Terminal wird umflogen, die Strecke führt maßgeblich über Wasser. Die Strecke hat eine Länge von 5 Kilometern.

Zur Verfügung gestelltes Equipment bzw. Software

Die Umsetzung der U-Space-Services erfolgt über das Verkehrsmanagementsystem (UTM) von Droniq und der DFS. Im Rahmen einer Webinarveranstaltung erhalten Fernpiloten eine Einweisung und Schulung in das UTM System. Ferner wird dabei auch auf die Betriebs- und Ablaufprozesse inkl. des Verfahrens zur Flugfreigabe eingegangen. 

Zur Integration der Drohne in die Luftlage und zu deren Sichtbarmachung stellt Droniq den an den Flugwochen teilnehmenden Fernpiloten ein HOD4Track Device zur Verfügung. Genauere Informationen zu dem HOD4Track finden sich hier.

Flugvoraussetzungen

Technische Anforderungen an das UAS:

  • Unterstützung von Geofencing
  • Return-to-home Funktion
  • Für BVLOS im Hafengebiet ist ein Fallschirm verpflichtend

Anforderungen an den Fernpiloten:

  • Bescheinigung zum Nachweis ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten zum Steuern unbemannter Fluggeräte gem. § 21a Abs. 4 Satz 3 Nr. 2 LuftVO und Nachweis über den Abschluss eines Online- Lehrgangs für den Betrieb in Offenen Kategorie, Unterkategorie A1/A3, nach Punkt UAS.OPEN.020 und UAS.OPEN.040 der Verordnung (EU) 2019/947 oder
  • Zeugnis über die Kompetenz von Fernpiloten für den Betrieb in Offenen Kategorie, Unterkategorie A2, nach Punkt UAS.OPEN.030 der Verordnung (EU) 2019/947
  • Einweisung in die Betriebsverfahren
  • Für VLOS: Mindestens 20 Aufstiege und 4 Flugstunden auf dem gleichen UAS Typ innerhalb der Sichtweite innerhalb der letzten 24 Monate und mindestens 1 erfolgreicher Abnahmeflug auf einer Droniq Teststrecke oder
  • mindestens 1 erfolgreicher Abnahmeflug auf einer Droniq Teststrecke durch Flugbetriebsleiter
  • Zusätzlich für BVLOS: Zusätzlich mindestens 10 Aufstiege und 2 Flugstunden auf dem gleichen UAS Typ außerhalb der Sichtweite (BVLOS) innerhalb der letzten 24 Monate und mindestens 1 erfolgreicher Abnahmeflug auf einer Droniq Teststrecke oder
  • mindestens 1 erfolgreicher Abnahmeflug auf einer Droniq Teststrecke durch Flugbetriebsleiter

Flugzeiten

Das VLOS-Flugfeld und die BVLOS-Strecke können nach vorheriger Absprache bzw. Reservierung in den Zeiträumen 19.10.2021 bis 21.10.2021 und 26.10.2021 bis 28.10.2021 von jeweils 10 bis 16 Uhr beflogen werden.

Bewerbung

Interessierte Unternehmen und Behörden können sich bis zum 03.10.2021 über die E-Mail-Adresse u-space@droniq.de für die Flugwochen bewerben. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung noch an …

  • wann sie fliegen möchten,
  • ob Sie VLOS oder BVLOS fliegen möchten,
  • was für ein Fluggerät dabei zum Einsatz kommt und
  • wie wir Sie telefonisch erreichen können.

Nachdem Ihre Bewerbung bei uns eingegangen ist, werden wir diese prüfen und uns anschließend telefonisch oder per Mail bei Ihnen melden.