20% Aktionsrabatt mit dem Gutscheincode DQ4ACADEMY24 auf
Fernpiloten-Zeugnis A2BOS-Wissen für Fernpiloten

Verkehrsmanagement für Drohnen

Mobile Ground Station

Mobiles System zur bodengestützten Luftlagedarstellung (MGS)

Verkehrsmanagement für Drohnen

Mobile Ground Station

Mobiles System zur bodengestützten Luftlagedarstellung (MGS)

Die Mobile Ground Station ist eine mobile Verkehrsempfangsstation und dient in Kombination mit dem HOD4track Deutschland und einer UTM-Lizenz der Unterstützung von UAS-Fernpiloten beim Flug außerhalb der Sichtweite (BVLOS).

Sie haben Fragen zum Produkt? Kontaktformular
Sie haben Fragen zum Produkt? Kontaktformular
Tel. +49 69 509 547 400 | Mail. info@droniq.de

Produkteigenschaften

Verkauf nur an Gewerbetreibende möglich
Abmessungen
130 x 175 x 45 mm
Schutzart
IP67
Betriebstemperatur
-30°C bis 40°C
Stromversorgung
USB, mobile Stromversorgung
Konnektivität
Mobilfunk
Antennen
GNSS, LTE, FLARM, ADS-B
Technologie
LTE 4G Cat1
Versandgewicht
25,00 kg

Vorteile

  • Einfach und schnell für die Luftraumüberwachung installiert.
  • Empfängt ADS-B und FLARM-Signale des umliegenden Luftverkehrs wie Segelflugzeuge, Hubschrauber, Motorflugzeuge.
  • Zertifiziert nach Schutzklasse IP67.
  • Kompakte und modulare Bauweise.
  • Autarke Nutzung durch lange Akkulaufzeit.

Einsatzzweck

Die Mobile Ground Station (kurz MGS) ist eine mobile Verkehrsempfangsstation und dient in Kombination mit dem HOD4track Deutschland und einer UTM-Lizenz (UTM Trackviewer, UTMpro oder UTMagent) der Unterstützung von UAS-Fernpiloten beim Flug außerhalb der Sichtweite (BVLOS).

Als Sensor für Luftverkehrsdaten empfängt es ADS-B und FLARM-Signale der umliegenden Luftverkehrsteilnehmern (z.B. Segelflugzeugen, Hubschraubern, Motorflugzeugen). Diese Signale werden per LTE in das Droniq UTM (UAS Traffic Management) System eingespeist und dort mit weiteren Datenquellen ausgewertet. Zusätzlich sendet das MGS die eigene Position an das Droniq UTM und wird dort ebenfalls sichtbar. Mit einem UTM-Webzugang von Droniq kann sich der Pilot alle im UTM vorhandenen Verkehrsdaten fusioniert anzeigen lassen: so komplettiert das MGS die Luftlagedarstellung des UAS-Piloten.

Durch die kompakte, modulare Bauweise (Dreibein, Antennenausleger, Receiver) und die Zertifizierung nach IP67 kann das MGS schnell an verschiedensten Standorten betrieben werden. Die Stromversorgung beispielsweise über eine Powerbank trägt weiter zur autonomen Nutzung bei.

Lieferumfang

  • MGS inklusive Konnektivität
  • FLARM-, ADS-B- und LTE-Antenne
  • Antennenausleger mit GNSS-Antenne
  • Dreibein
  • 3x Antennenkabel
  • Stromversorgungskabel mit Krokodilklemmen
  • USB-Kabel
  • LTE-Konnektivität fähig
  • Lebenslange FLARM-Lizenz
  • Hochwertiger Transportkoffer

Hinweis
Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Produkt Mobile Ground Station (MGS) nur für kommerzielle Nutzer bestimmt ist.

Technische Daten

HardwareMobile Ground StationOmnidirectional Ground StationFixed Ground Station
Antennen und AusrichtungGNSS: Freie Sicht zum Himmel
LTE, FLARM & ADS-B: vertikal an Ausleger
GNSS: Freie Sicht zum Himmel
OGS-Oberseite nicht abdecken
FLARM & ADS-B: vertikal an Montagearm
GNSS: Freie Sicht zum Himmel
Antennengehäuse vertikal anbringen
GewichtReceiver: 0.5 kg
Flightcase: 16 kg
2 kg13 kg
MaßeReceiver: 130 x 175 x 45 mm
Flightcase: 1270 x 420 x 240 mm
272 x 276 x 96 mm129 x 29 x 13.4 cm
Betriebstemperatur-30°C bis +40°C-30°C bis +40°C-30°C bis +40°C
ZertifizierungIP67IP67IP67
KonnektivitätMobile Ground StationOmnidirectional Ground StationFixed Ground Station
TechnologieLTE 4G Cat1LTE 4G Cat1LTE 4G Cat1
KonnektivitätMGS wird mit Konnektivität ausgeliefert. Das Produkt wird betriebsfähig für den Einsatz in Deutschland
ausgeliefert. Auf Nachfrage bieten wir Lösungen für den Einsatz in anderen
Ländern an.
OGS wird mit Konnektivität ausgeliefert. Das Produkt wird betriebsfähig für den Einsatz in Deutschland
ausgeliefert. Auf Nachfrage bieten wir Lösungen für den Einsatz in anderen
Ländern an.
FGS wird mit Konnektivität ausgeliefert. Das Produkt wird betriebsfähig für den Einsatz in Deutschland
ausgeliefert. Auf Nachfrage bieten wir Lösungen für den Einsatz in anderen
Ländern an.
SensorenMobile Ground StationOmnidirectional Ground StationFixed Ground Station
GNSSSysteme: Multi-Constellation (GPS, GALILEO, GLONASS, EGNOS)
Präzision: CEP
Systeme: Multi-Constellation (GPS, GALILEO, GLONASS, EGNOS)
Präzision: bei 2.5 m CEP
Systeme: Multi-Constellation (GPS, GALILEO, GLONASS, EGNOS)
Präzision: bei 2.5 m CEP
FLARM ReceiverFrequenz: 868 MHz
Empfindlichkeit: -130 dBm
Reichweite: Etwa 40 km (je nach Positionierung)
Lizenz: Lebenslange FLARM-Lizenz
Frequenz: 868 MHz
Empfindlichkeit: -110 dBm
Reichweite: Etwa 40 km (je nach Positionierung)
Lizenz: Lebenslange FLARM-Lizenz
Frequenz: 868 MHz
Reichweite: Etwa 70 km (je nach Positionierung)
Lizenz: Lebenslange FLARM-Lizenz
ADS-B ReceiverFrequenz: 1090 MHz
Empfindlichkeit: -90 dBm
Reichweite: Etwa 400 km (je nach Positionierung)
Frequenz: 1090 MHz
Empfindlichkeit: -90 dBm
Reichweite: Etwa 600 km (je nach Positionierung)
Frequenz: 1090 MHz
Reichweite: Etwa 600 km (je nach Positionierung)
AntennencharakteristikOmnidirectionalOmnidirectional120° Sektor horizontal
StromversorgungMobile Ground StationOmnidirectional Ground StationFixed Ground Station
QuelleUSB, mobile StromversorgungNetzkabel oder USB (kein Parallelbetrieb)Netzkabel
Stromverbrauch1,5 W1,5 W1,5 W
SpannungUSB: 5 V – 12 VNetzkabel: 100 – 240 V AC
USB: 5 V – 12 V
Netzkabel: 100 – 240 V AC
StromstärkeUSB: 2 AUSB: 2 A
InstallationMobile Ground StationOmnidirectional Ground StationFixed Ground Station
Max. Windgeschwindigkeit125 mph125 mph
Windlast148 lbf @ 125 mph148 lbf @ 125 mph
SICHTBAR IM LUFTRAUM!

Droniq macht Drohnen sichtbar und daher den bodennahen Luftraum sicherer. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Kernangebot der Droniq ist ein Verkehrsmanagementsystem für Drohnen (UTM). Es zeigt dem Fernpiloten ein kombiniertes Luftlagebild aus bemannten und unbemannten Flugverkehr zum sicheren und effizienten Drohnenbetrieb außerhalb der Sichtweite (BVLOS). Dazu erhalten Sie von Droniq die benötigte Hard- und Software bestehend aus folgenden Komponenten:

  • LTE-Transponder für die Ortung des Fluggeräts
  • Webbasiertes UTM-System zur Anzeige von Flugbewegungen
  • System für die Bodensensorik

Mobile Ground Station

Mobiles System zur bodengestützten Luftlagedarstellung. Einfach und schnell für die Luftraumüberwachung installiert. Autarke Nutzung durch lange Akkulaufzeit.

Mehr erfahren

UTM

Der UTM TrackViewer ist eine Web-Applikation zur Echtzeit-Darstellung von Flugbewegungen in einem definierten Gebiet über Deutschland. Im unteren Luftraum werden alle relevanten Flugbewegungen dargestellt. Durch Multisensordatenfusion werden Datenquellen wie Primär-/Sekundär-Radar, ADS-B, FLARM oder HOD4track erfasst.

Mehr erfahren

HOD4track

LTE-Transponder zur Sichtbarmachung von unbemannten Flugobjekten. Einfach und schnell an fast jeder Drohne montierbar. Erfüllt Anforderungen zur Erteilung von BVLOS-Betriebsgenehmigungen für UAS.

Mehr erfahren

Produkt-Features

  • ADS-B & FLARM Receiver

    Empfängt ADS-B (Automatic Dependant Surveillane - Broadcast) und FLARM-Signale (Flight Alarm) des umliegenden Luftverkehrs wie Segelflugzeuge, Hubschrauber, Motorflugzeuge.

  • LTE-Konnektivität

    ADS-B und FLARM-Signale werden per LTE an das Drohnen-Verkehrsmanagementsystem (UTM) der Droniq gesendet und dort mit weiteren Datenquellen fusioniert. 

  • Droniq UTM Integration

    Die Mobile Ground Station sendet die eigene Position an das Droniq UTM und wird so sichtbar. Mit einem Zugang zum UTM-System werden den Fernpiloten alle im UTM vorhandenen Verkehrsdaten fusioniert angezeigt. So wird die Luftlagedarstellung des UAS-Piloten vervollständigt.

  • Kompakt und schnell einsatzbereit

    Die Verkehrsstation ist durch die kompakte Bauweise bestehend aus einem Dreibein, Antennenausleger sowie Receiver schnell einsatzbereit.

  • Autonome Nutzung

    Die Stromversorgung beispielsweise über eine Powerbank trägt zur autonomen Nutzung bei.

Fragen zum Produkt?

Füllen Sie das Formular aus. Wir rufen Sie zurück oder kontaktieren Sie per Email.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Kontakt

LASSEN SIE SICH VOM
UTM-EXPERTEN BERATEN

André Voigt, Senior Sales Manager
Tel. +49 69 509 547 400 | vertrieb@droniq.de

DRONIQlive: Wie Drohnen bei der Rehkitzrettung helfen

Die Rettung von Rehkitzen mit Hilfe von Drohnen ist ein aktuelles Thema. Jedes Frühjahr beginnen die Landwirte mit dem Mähen ihrer Felder und leider werden dabei oft unentdeckte Rehkitze von den Mähmaschinen erfasst.

Drohnen können eine große Hilfe sein, um die Tiere zu retten! Ausgestattet mit Wärmebildkameras erkennen Drohnenpiloten die Tiere aus der Luft, bevor es zu spät ist. So können Landwirte, Jäger oder andere Helfer die Rehkitze rechtzeitig bergen.

In unserer nächsten Ausgabe von DRONIQlive am Do, den 23.05.2024 um 19 Uhr werden wir dieses Thema genauer unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!