20% Aktionsrabatt mit dem Gutscheincode DQ4ACADEMY24 auf
Fernpiloten-Zeugnis A2BOS-Wissen für Fernpiloten

Teilnahmebedingungen Gewinnspiel

1. Veranstalter

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Droniq GmbH, Ginnheimer Stadtweg 88, 60431 Frankfurt (nachfolgend: Veranstalter).

Die Teilnahme an Gewinnspielen des Veranstalters ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Das Gewinnspiel unterliegt den nachfolgenden Teilnahmebedingungen.

In Ergänzung hierzu wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (www.droniq.de/agb/) und den Datenschutzbestimmungen (www.droniq.de/datenschutz/) des Veranstalters verwiesen.

2. Teilnahme

Das Gewinnspiel findet vom 17.04.2024 (9:00 Uhr) bis 19.04.2024 (17:00 Uhr) im Rahmen der AERODRONES in Friedrichshafen statt.

Die Teilnahme ist nur innerhalb des genannten Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil.

3. Gewinne

Bei den ausgeschriebenen Gewinnen handelt es sich um folgende Preise:

  • 1. Preis: DJI Mini 4 Pro
  • 2.-5. Preis: Fernpiloten-Zeugnis A2 – Online-Schulung & Prüfung

4. Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig.

Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligten Personen und Mitarbeiter des Veranstalters sowie deren Familienmitglieder. Zudem behält sich der Veranstalter vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Die Teilnahme über Gewinnspielvereine oder Teilnahme- und Eintragungsdienste, automatisierte Teilnahmen, Mehrfachteilnahmen (bspw. mit unterschiedlichen E-Mail-Adressen) sowie die Teilnahme mit gefälschten Identitäten oder mit Identitäten von Drittpersonen sind nicht gestattet.

Die Teilnehmer müssen unter Umständen ihre Teilnahmeberechtigung an dem Gewinnspiel nachweisen. Weisen die Teilnehmer innerhalb der vom Veranstalter gesetzten Frist die Teilnahmeberechtigung nicht nach, behält sich der Veranstalter vor, die Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen.

5. Gewinnermittlung und Benachrichtigung

Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen Teilnehmern. Ist das Gewinnspiel mit einer Aufgabe verknüpft, kommen ausschließlich diejenigen Teilnehmer in die Verlosung, welche die Aufgabe korrekt durchgeführt haben.

Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah per E-Mail informiert. Erfolgt die Übersendung der Kontaktdaten nicht innerhalb einer vom Veranstalter gesetzten Frist, verfällt der Gewinnanspruch.

6. Übermittlung des Gewinns

Die Gewinnübermittlung erfolgt nach der Gewinnbenachrichtigung an den Gewinner auf dem Postweg (sofern möglich auch per E-Mail). Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich.

Die Adresse kann nach erstmaliger Mitteilung nicht mehr geändert werden. Im Falle eines unzustellbaren Gewinns ist der Veranstalter nicht verpflichtet, weitere Nachforschungen anzustellen. Der Gewinnanspruch verfällt in diesem Fall.

Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Veranstalter. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Mit Versendung geht die Gefahr der Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Gewinner über.

7. Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

8. Keine Gewinnübermittlung

Sollte eine Gewinnübermittlung an den Gewinner nicht möglich sein (z.B. da der Gewinnanspruch aufgrund der Teilnahmebedingungen entfallen ist oder der Gewinner den Gewinn nicht annimmt), bleibt es dem Veranstalter nach eigenem Ermessen überlassen, was mit dem Gewinn erfolgt (z.B. ob der Gewinn nach den vorliegenden Teilnahmebedingungen an die Teilnehmer, die nicht gewonnen haben, vergeben wird oder ob dieser nicht vergeben und z.B. für ein anderes Gewinnspiel genutzt wird).

9. Datenschutz

Im Rahmen des Gewinnspiels werden Daten erhoben.

Die Daten werden für folgende Zwecke erhoben und verarbeitet:

Die erhobenen Daten werden für die Durchführung des jeweiligen Gewinnspiels zur Vertragserfüllung genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, soweit es für die Durchführung des Gewinnspiels nötig ist:

  • Auslosung
  • Gewinnbenachrichtigung
  • Versendung von Gewinnen
  • Anmeldung zur Schulung und Prüfung

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO.

Hierbei werden folgende Daten für die oben genannten Zwecke erhoben:

  • Firma, Name, Vorname, Adresse, Telefon und E-Mail

Zugriff auf die Daten hat nur der Veranstalter. Die Daten verlassen den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) nicht. Die Nutzung der Daten ist für die Erbringung der Services erforderlich.

Der Veranstalter sichert die Daten nach dem neuesten Stand der Technik. So wendet der Veranstalter unter anderem die folgenden Sicherheitsmaßnahmen an, um Ihre personenbezogenen Daten gegen Missbrauch oder eine andere Form der unzulässigen Verarbeitung zu schützen:

  • der Zugriff auf personenbezogene Daten ist auf eine begrenzte Anzahl berechtigter Personen und auf spezifische Zwecke beschränkt;
  • die Daten werden nur verschlüsselt übertragen, u.a. „https:…“;
  • die Daten werden verschlüsselt gespeichert;
  • die für die Datenverarbeitung verwendeten IT-Systeme sind technisch von den anderen Systemen getrennt, um einen unberechtigten Zugriff, beispielsweise durch Hacking, zu verhindern;
  • der Zugriff auf die Systeme wird kontinuierlich überwacht, um einen etwaigen Missbrauch früh erkennen und melden zu können.

Rechtsgrundlage sind die Artikel 25 und 32 der DSGVO.

Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist und der Zweck der Verarbeitung besteht. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich oder entfällt der Zweck der Datenspeicherung, werden diese gemäß den regulatorischen Anforderungen gelöscht, es sein denn, deren – befristete – weitere Verarbeitung ist erforderlich für folgende Zwecke:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten, die sich z.B. ergeben können aus Handelsgesetzbuch und Abgabenordnung. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel 2-10 Jahre.
  • Alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Academy-Leistungen gespeichert werden, werden für 5 Jahre gespeichert. Dies entspricht der Gültigkeit des Fernpiloten-Zeugnisses.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

Die Daten der Teilnehmer werden nach Beendigung des Gewinnspiels nach einem Monat gelöscht.

Bei postalischer Versendung eines Gewinns werden die Daten der Gewinner gemäß gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gespeichert.

Sollten die Gewinner einen Gutschein zu Droniq Academy Leistungen, wie bspw. eine A2-Prüfung, erhalten, so werden die Daten entsprechend der Nutzungsdauer gespeichert.

Sollten wir Gewinner namentlich und/oder mit Foto veröffentlichen, geschieht das nur mit einer ausdrücklichen Einwilligung des Betroffenen.

10. Haftungsausschluss

Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für Datenverluste, insbesondere solche, die auf dem Wege der Datenübertragung entstanden sind, technische Defekte sowie verloren gegangene, beschädigte oder verspätete Einsendungen, die auf Netzwerk-, Hardware- oder Softwareprobleme zurückzuführen sind.

11. Änderung/Einstellung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel im Fall unvorhergesehener Umstände zu ändern oder einzustellen.

Der Veranstalter ist insbesondere berechtigt, das Gewinnspiel einzustellen, abzubrechen oder auszusetzen, wenn

  • ein versuchter Missbrauch durch Manipulation festgestellt wird,
  • während der Durchführung die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Veranstaltungsortes, z.B. Messen, Kongresse, Facebook, Instagramm, geändert werden, so dass eine Durchführung nicht nach den gültigen Bestimmungen des Veranstaltungsorts möglich ist oder das Gewinnspiel aus Gründen jeglicher Art gestoppt wurde, oder
  • eine ordnungsgemäße Durchführung nicht mehr sichergestellt ist, dies insbesondere beim Ausfall von Hard- oder Software, bei Programmfehlern, Computerviren oder bei nicht autorisierten Eingriffen von Dritten sowie mechanischen, technischen oder rechtlichen Problemen.

Etwaige Gewährleistungsansprüche der Gewinner sind ausgeschlossen.

12. Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Veranstalter zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich in unserem Impressum (www.droniq.de/impressum/).

Das Gewinnspiel des Veranstalters unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

13. Verbraucherschlichtung

Hiermit informieren wir darüber, dass der Veranstalter nicht an Streitbeilegungsverfahren einer Verbraucherschlichtungsstelle teilnimmt und dazu auch nicht verpflichtet ist.

14. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Stand: April 2024

DRONIQlive: Wie Drohnen bei der Rehkitzrettung helfen

Die Rettung von Rehkitzen mit Hilfe von Drohnen ist ein aktuelles Thema. Jedes Frühjahr beginnen die Landwirte mit dem Mähen ihrer Felder und leider werden dabei oft unentdeckte Rehkitze von den Mähmaschinen erfasst.

Drohnen können eine große Hilfe sein, um die Tiere zu retten! Ausgestattet mit Wärmebildkameras erkennen Drohnenpiloten die Tiere aus der Luft, bevor es zu spät ist. So können Landwirte, Jäger oder andere Helfer die Rehkitze rechtzeitig bergen.

In unserer nächsten Ausgabe von DRONIQlive am Do, den 23.05.2024 um 19 Uhr werden wir dieses Thema genauer unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!