Direkt zum Inhalt wechseln

20% Aktionsrabatt mit dem Gutscheincode DQ4ACADEMY24 auf
Fernpiloten-Zeugnis A2BOS-Wissen für Fernpiloten

DIGITALISIERUNG DES MODELLFLUGS

flyDMFV App

Die flyDMFV App bringt den Modellflug sicher auf das Smartphone:
Angefangen bei der Aktivierung und Deaktivierung von Modellfluggeländen und Flügen außerhalb von diesen über die Festlegung des Flugleiters, Beantragung und Genehmigung von Gastflugrechten bis hin zur Speicherung digitaler Nachweise, wie Versicherungs- und Kenntnisnachweis, bietet die flyDMFV App das Gesamtpaket aller für den Modellflug benötigten Funktionen. 

Darüber hinaus macht sie Bereiche im Luftraum, in denen Modellflieger auch außerhalb markierter Modellfluggelände unterwegs sind, erstmals für andere Luftraumteilnehmer sichtbar. 

Die App wurde von der Droniq für den Deutschen Modellflieger Verband (DMFV) entwickelt.

Sichtbarmachung des Modellflugs

Die flyDMFV App kann den Flugraum um ein aktives Modellfluggelände oder um den Standort eines Modellpiloten auf der freien Wiese erstmals für andere Luftverkehrsteilnehmer sichtbar machen. Der benutze Luftraum wird mit der App an das Verkehrsmanagement (UTM) der Droniq übertragen. Dabei legt der Pilot die geplante Höhe und Entfernung im Rahmen der gesetzlichen Grenzen selbst fest.

In der Live-Luftlage sehen Nutzer des Verkehrsmanagement-System der Droniq dadurch neben bemanntem und unbemanntem Flugverkehr auch die Orte, an denen Modellflug stattfindet. Damit ist die flyDMFV App die erste Anwendung, die den Modellflug für andere Luftverkehrsteilnehmer sichtbar macht.  Angesichts kontinuierlich steigenden Flugverkehrs im unteren, bodennahen Luftraums, stellt die App so die Weichen für einen weiterhin sicheren Modellflug.

Hoher Grad an
Automatisierung

Dank hoher Automatisierung reicht ein Klick zur Anmeldung des Fluges, ohne irgendwelche Daten eintragen zu müssen. Die Daten werden in einem persönlichen Flugbuch, und bei Nutzung eines Modellfluggeländes auch im Logbuch des Vereins gespeichert.

Die Speicherung erfolgt dabei nur im gesetzlich vorgeschriebenen Rahmen. Nach der Vorhaltezeit werden die Daten automatisch gelöscht. Zudem fragt die flyDMFV-App nur die unbedingt erforderlichen Daten ab und folgt damit dem Prinzip der Datensparsamkeit.

Einfach Flüge
dokumentieren

Die flyDMFV App vereinfacht die Flugdokumentation. Statt die erforderlichen Informationen manuell in ein Flugbuch einzutragen, können Modellflugpiloten das nun bequem per App erledigen, so dass keine Infrastruktur mehr nötig ist, um ein Flugbuch zu hinterlegen.

Die Daten stehen ihnen und Betreibern von Modellfluggeländen jederzeit zur Verfügung und können als pdf-Dokument exportiert werden. Sofern gewünscht nutzt die App zudem die GPS-Positionsbestimmung des Smartphones, um den Standpunkt des Modellflugpiloten zu ermitteln.

Beendet der Pilot seinen Modellflug und entfernt sich vom Gelände, meldet die App ihn automatisch ab.

Auf der grünen
Wiese fliegen

Damit Flüge auch außerhalb von Modellfluggeländen sicher stattfinden können, besitzt die App eine Anbindung zur digitalen Plattform für unbemannte Luftfahrt (dipul) des Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV). Diese informiert die Piloten, in welchen Gebieten der Modellflug stattfinden kann.

Für wen?

Hobby- und Freizeitpiloten
aber auch Modellflugvereine

Wo nutzbar?

Deutschland

Wie erhältlich?

App Store & Google Play Store

Features der flyDMFV App auf einen Blick

  • Digitalisierung von Unterlagen

    Aus Rechtsgründen mussten Modellflugpiloten Nachweise wie Mitgliedsausweis, Kenntnisnachweis, Steuerer-Ausweis, Geräteprüfschein oder Lärmpass mit sich führen. Diese lassen sich jetzt bequem in die flyDMFV App hochladen und sind so rechtssicher dokumentiert und immer zur Hand.

  • Suche & Status von Modellfluggeländen

    Die App zeigt sämtliche beim DMFV angemeldete Modellfluggelände an. Weitere Gelände werden hinzugefügt, sobald diese dem DMFV gemeldet werden. Jedes Gelände ist mit dem Vereinsnamen und einer Kontaktperson hinterlegt.

  • Aktuelles Wetter

    In der Kartenübersicht werden dem Modellflugpiloten lokale Wetterdaten (Bewölkung, Temperatur, Windgeschwindigkeit, Windrichtung) angezeigt.

  • Modellfluggelände aktivieren & deaktivieren

    Der Modellflugpilot kann das Modellfluggelände seines Vereins durch den Button "Jetzt fliegen" aktivieren. Durch "Jetzt landen" wird der Flug beendet und geloggt. Gleichzeitig wird das Modellfluggelände deaktiviert, sollte man der letzte Pilot sein.

  • Gastflugrecht beantragen

    Die Beantragung des Gastflugrechts ist im Vorfeld über die Karteikarte des Modellfluggeländes oder per QR-Code direkt aus der App eines Vereinsmitglieds möglich.

  • Regelkonformer Flugleiter-Einsatz

    Die flyDMFV App klärt den Modellpiloten über die vor Ort geltenden Regeln auf wie beispielsweise die individuelle Flugordnung des Vereins. Sie weist auch automatisch darauf hin, ab wie viel Piloten ein Flugleiter einzusetzen ist. Die Anmeldung für Gastpiloten ist ebenfalls einfach durchzuführen. 

  • Anbindung an die dipul

    Die flyDMFV App ist mit der dipul (Digitale Plattform Unbemannte Luftfahrt) verbunden. In der Kartenansicht unten links kann zwischen der flyDMFV-Karte und der dipul-Karte gewechselt werden, so dass man auf einem Blick sehen kann, ob ein Flug auf der grünen Wiese möglich ist. Eine Validierung gegen Verbotszonen findet nicht statt.

  • Exportierbares Logbuch

    Im Logbuch befindet sich eine Übersicht über bereits durchgeführte Flüge (Datum, Uhrzeit und Standort), die als pdf-Datei exportiert werden können. Sowohl Flüge "Auf der grünen Wiese" als auch Flüge auf einem Modellfluggelände werden im Logbuch eingetragen.  

  • Backend für Verwaltung der Modellflugvereine

    Desweiteren hat die flyDMFV App ein Backend, das nur für Verantwortliche von Modellflugvereinen freigeschaltet ist. Funktionen wie die Einrichtung von Modellfluggelände, die Verwaltung von Mitgliedern und  Gastfluganträge sind über das Backend möglich.

Häufig gestellte Fragen zur flyDMFV App

Mit der App können Sie Modellfluggelände auf der Karte suchen, den Status von Modellfluggeländen einsehen oder auch Modellfluggelände aktivieren und deaktivieren. Darüber hinaus ist es möglich auf einem Modellfluggelände als Gast zu fliegen. 

Ein weiteres Feature ist, dass man bei Flügen außerhalb von ausgewiesenen Modellfluggeländen “auf der grünen Wiese” vorab mögliche Flugeinschränkungen abrufen kann.  

Zur Dokumentation der Flüge steht innerhalb der flyDMFV App ein Logbuch zur Verfügung. Das Logbuch kann als pdf-Datei exportiert werden.

Desweiteren hat die flyDMFV App ein Backend, das nur für Verantwortliche von Modellflugvereinen freigeschaltet ist. Funktionen wie die Einrichtung von Modellfluggelände, die Verwaltung von Mitgliedern und  Gastfluganträge sind über das Backend möglich.

Um alle Funktionen nutzen zu können, ist eine Registrierung notwendig.

Die App wurde für Hobby- und Freizeitpiloten aus dem Modellflug entwickelt, ist aber auch durch zahlreiche Zusatzfeatures wie Logbuch-Funktion, Aktivierung von Modellfluggeländen, Vergabe von Gastflugrechten, Verwaltung der Mitglieder ein ideales Hilfsmittel für die Digitalisierung des Modellflugvereins.

Die App wurde ausschließlich für eine Verwendung in der Bundesrepublik Deutschland programmiert.

Die flyDMFV App ist seit Mitte Oktober 2023 für iOS sowie für Android-Geräte erhältlich. Sie kann kostenlos über den Apple App Store sowie über den Google Play Store bezogen werden.

Auf der flyDMFV-Seite beantworten wir Ihnen allgemeine Fragen zur Erstanmeldung, erläutern Ihnen die App-Funktionen und haben FAQs aufgeführt.

Hier geht es zu den Informationen.

DRONIQlive: Wie Drohnen bei der Rehkitzrettung helfen

Die Rettung von Rehkitzen mit Hilfe von Drohnen ist ein aktuelles Thema. Jedes Frühjahr beginnen die Landwirte mit dem Mähen ihrer Felder und leider werden dabei oft unentdeckte Rehkitze von den Mähmaschinen erfasst.

Drohnen können eine große Hilfe sein, um die Tiere zu retten! Ausgestattet mit Wärmebildkameras erkennen Drohnenpiloten die Tiere aus der Luft, bevor es zu spät ist. So können Landwirte, Jäger oder andere Helfer die Rehkitze rechtzeitig bergen.

In unserer nächsten Ausgabe von DRONIQlive am Do, den 23.05.2024 um 19 Uhr werden wir dieses Thema genauer unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!