20% Aktionsrabatt mit dem Gutscheincode DQ4ACADEMY24 auf
Fernpiloten-Zeugnis A2BOS-Wissen für Fernpiloten

Drohnenprojekt in Brandenburg: Ein Blick auf die Zukunft des Luftverkehrs

Aufwertung des Verkehrslandeplatz Cottbus/Neuhausen (EDAP) – Konzept Drohnenbetrieb außerhalb der Sichtweite

Ein innovatives Drohnenprojekt am Flughafen Cottbus/Neuhausen

Wer in den nächsten Monaten ein spannendes Projekt im Drohnenmarkt sehen möchte, sollte nach Brandenburg schauen. Am Flughafen Cottbus/Neuhausen ist ein ambitioniertes Vorhaben in Planung: der Einsatz von Drohnen auf dem Flughafengelände.

Der erste Schritt: Erstellung eines Betriebskonzepts

Der erste Schritt in diesem Vorhaben ist die Erstellung eines Betriebskonzepts. Droniq ist für die Entwicklung dieses Konzepts verantwortlich. Ziel ist es, den Flughafen in die Lage zu versetzen, eine bis zu 100 Kilogramm schwere Drohne im Umkreis von 10 Kilometern zu betreiben. Und das nicht nur einmalig, sondern im Regelbetrieb und natürlich jederzeit sicher.

Ein Pionier im Drohnenbetrieb

Mit der Umsetzung dieses Konzepts wäre der Flughafen Cottbus/Neuhausen der erste seiner Art, der einen solchen Drohnenbetrieb realisiert. Dies stellt einen bedeutenden Schritt in der kommerziellen Nutzung von Drohnen in Deutschland dar.

Wir sind begeistert von diesem Projekt und freuen uns, dass es den kommerziellen Drohneneinsatz in Deutschland weiter vorantreiben und etablieren wird.

Dank an unsere Partner

Ein besonderer Dank geht an Torsten Schwieg für das uns entgegengebrachte Vertrauen und an Thomas Ernstberger von AEF – Autonom Elektrisch Fliegen, mit denen wir dieses Projekt umsetzen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Laufende Updates zu diesem wegweisenden Projekt im Drohnenmarkt erhalten Sie auf unserer Projektwebsite.

Inhaltsverzeichnis

Table of Contents

Mehr News

Zurück
Weiter

DRONIQlive: Wie Drohnen bei der Rehkitzrettung helfen

Die Rettung von Rehkitzen mit Hilfe von Drohnen ist ein aktuelles Thema. Jedes Frühjahr beginnen die Landwirte mit dem Mähen ihrer Felder und leider werden dabei oft unentdeckte Rehkitze von den Mähmaschinen erfasst.

Drohnen können eine große Hilfe sein, um die Tiere zu retten! Ausgestattet mit Wärmebildkameras erkennen Drohnenpiloten die Tiere aus der Luft, bevor es zu spät ist. So können Landwirte, Jäger oder andere Helfer die Rehkitze rechtzeitig bergen.

In unserer nächsten Ausgabe von DRONIQlive am Do, den 23.05.2024 um 19 Uhr werden wir dieses Thema genauer unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!