20% Aktionsrabatt mit dem Gutscheincode DQ4ACADEMY24 auf
Fernpiloten-Zeugnis A2BOS-Wissen für Fernpiloten

Projekt UAM-InnoRegion-SH: Workshop

Workshop: Wie kann die Luftraumintegration in Norddeutschland gelingen?

Die Wirtschaftsförderung Nordfriesland hat in Hamburg einen Workshop zum Thema Luftraumintegration ausgerichtet, bei dem unsere Kolleginnen Juliane Lang und Emily Pfister teilgenommen haben. Hier trafen sich Vertreter aus Behörden, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, um gemeinsam über die Möglichkeiten der Integration von bemannter und unbemannter Luftfahrt in Norddeutschland zu diskutieren.

Vormittags wurden Impulsvorträge gehalten und Droniq war an folgenden Vorträgen beteiligt:

  • Juliane Lang hat mit dem Vortrag “U-Space Reallabor im Hamburger Hafen” über die Erkenntnisse & Handlungsempfehlungen des Projektes berichtet.
  • Emily Pfister hat gemeinsam mit Harald Rossol (b.r.m. business ressource management) und Tim Stohbach (Fraunhofer IFAM) den Vortrag “U-Space Reallabor Nordwestdeutschland und Deutsche Bucht & UAS-Leitstelle Bremen (USSP)” gehalten.

Im darauffolgenden Workshop haben 5 interdisziplinäre Arbeitsgruppen die Umsetzung konkreter Einsatzszenarien erarbeitetet. Hier waren wir Bestandteil der Arbeitsgruppen “Drohnenschwärme über Stadtgebiet” sowie “Anbindung von Schleswig-Holstein an den U-Space NW”.

Der Workshop-Tag hat insgesamt gezeigt: Man sollte jeden Anwendungsfall mit Blick auf rechtliche, technische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und lokale Aspekte genauestens untersuchen, um eine gelungene Integration von bemannter und unbemannter Luftfahrt in Norddeutschland zu erlangen.

Inhaltsverzeichnis

Table of Contents

Mehr News

Zurück
Weiter

DRONIQlive: Wie Drohnen bei der Rehkitzrettung helfen

Die Rettung von Rehkitzen mit Hilfe von Drohnen ist ein aktuelles Thema. Jedes Frühjahr beginnen die Landwirte mit dem Mähen ihrer Felder und leider werden dabei oft unentdeckte Rehkitze von den Mähmaschinen erfasst.

Drohnen können eine große Hilfe sein, um die Tiere zu retten! Ausgestattet mit Wärmebildkameras erkennen Drohnenpiloten die Tiere aus der Luft, bevor es zu spät ist. So können Landwirte, Jäger oder andere Helfer die Rehkitze rechtzeitig bergen.

In unserer nächsten Ausgabe von DRONIQlive am Do, den 23.05.2024 um 19 Uhr werden wir dieses Thema genauer unter die Lupe nehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!