Direkt zum Inhalt wechseln
Scrollen
DRONIQ FOR INDUSTRY

Sichtbar im Luftraum unterwegs.

DRONIQ FOR INDUSTRY

Sichtbar im Luftraum unterwegs.

Einsatzmöglichkeiten von Drohnen in der Industrie:

UNSER EXPERTE FÜR IHRE FRAGEN

André Voigt | Senior Sales Manager
Tel. +49 69 509 547 400 | vertrieb@droniq.de

Einsatzmöglichkeiten von Drohnen in der Industrie:

UNSER EXPERTE FÜR IHRE FRAGEN

André Voigt | Senior Sales Manager
Tel. +49 69 509 547 400 | vertrieb@droniq.de

Drohnen sind vielseitig einsetzbar und helfen Prozesse schneller und einfacher umzusetzen.

Auch die Industrie- & Chemiebranche profitiert von Drohneneinsatz: Die Überwachung von Werksgrenzen, Inspektion & Kontrolle von Industrieanlagen & Gebäuden, frühzeitige Detektion von Mängeln oder Unterstützung der Werksfeuerwehr sind nur einige Beispiele, bei denen die Drohne effizient Prozesse von Industrie- und Chemieunternehmen unterstützen kann.

So vielversprechend der Einsatz von Drohnen aber auch ist: Der sichere und gesetzeskonforme Einsatz ist oft herausfordernd. Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um den Drohneneinsatz.

Wie geht es weiter?

Video abspielen

WIE UNSERE
UAS-TECHNIK
DIE INDUSTRIE
UNTERSTÜTZEN KANN

Der YouTuber Reveal Rabbit zeigt bei seinem Test, bei welchen Anwendungen in der Industrie Drohnen helfen können.

Damit Flüge noch sicherer werden, haben wir ein kleines Tracking-Modul entwickelt: mit dem Hook-on-Device (kurz: HOD) kann die exakte Position der Drohne bestimmt und diese Daten in einem UAS Traffic-Management-System (UTM) dargestellt werden.

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen! Denn gerne unterstützen wir auch Ihr Drohnenvorhaben!

Droniq steht für Sichtbarkeit und Sicherheit im unteren Luftraum, genau wie wir von Dronetag. Wir freuen uns sehr über unsere Partnerschaft und sind stolz darauf, das unbemannte Verkehrsmanagementsystem von Droniq mit unserer Remote-ID-Lösung zu unterstützen.

Lukáš Brchl, CEO von Dronetag

Es gibt beim innerstädtischen Fliegen wenig stressigeres als ein sich nähender, tief und schnell fliegender Rettungs- oder Polizeihubschrauber. Durch das von der Droniq gelieferte Luftlagebild lassen sich derartige Luftfahrzeuge frühzeitig wahrzunehmen, wodurch man ohne Zeitdruck reagieren kann. Ein Gamechanger für den professionellen und sicheren Drohneneinsatz.

Herbert Kratzel,
Leitung Technische Gebäudeausrüstung der AGBnova GmbH

Insbesondere in Gebieten, in denen keine Mobilfunkabdeckung vorgesehen ist, wie beispielsweise über dem Meer, braucht es Alternativen, um einen sicheren Drohneneinsatz zu ermöglichen. Mit der Machbarkeitsstudie wollen wir als Teil des Konsortiums die Voraussetzungen dafür schaffen, den Drohneneinsatz in Deutschland weiter auszubauen und künftig noch sicherer zu machen. Wir freuen uns, als Droniq hierbei unsere Expertise im Zusammenspiel von unbemannter Luftfahrt, bemannter Luftfahrt und Telekommunikation einzubringen.

Ralph Schepp
COO der Droniq GmbH

Viele gewerbliche und behördliche Drohneneinsätze setzen voraus, dass die Drohne außerhalb der Sichtweite fliegen kann. Mit der Inbetriebnahme in Niedersachsen zeigen wir ein weiteres Mal, wie entsprechende Strecken eingerichtet und sicher beflogen werden können geforscht wird, ist dafür genau der richtige Standort, um sich den Herausforderungen der Koordination verschiedener Drohnen im untersten Luftraum zu stellen. Es wurden im Rahmen des Projekts zahlreiche Flugversuche und Simulationen durchgeführt und wir sind nun gespannt auf die detaillierte Auswertung.

Jan-Eric Putze
CEO der Droniq GmbH

Mit unserem Drohnen-Verkehrssystem sind wir international sehr gut positioniert und verfügen damit schon heute über eine Basis für die Integration des Drohnen-Luftraums. So ermöglichen wir schnelle und unkomplizierte Drohneneinsätze. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung digitale Luftfahrt, verbunden mit bewährter Sicherheit.

Friedrich-Wilhelm Menge
Geschäftsführer Technik der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH

Mit diesem Projekt legen wir erste Grundlagen, um Flugtaxis effizient und vor allem sicher in den Flugverkehr einzubinden. Damit machen wir einen weiteren wichtigen Schritt, um Deutschland als Leitmarkt für den unbemannten Flugverkehr weiter voranzubringen.

Jan-Eric Putze
CEO der Droniq GmbH

Die Umsetzung des ersten LUC‘s wird der gewerblichen Drohnennutzung in Deutschland einen weiteren Schub verleihen. Droniq’s Aufgabe ist die sichere und faire Integration von Drohnen in den Luftraum.

Jan-Eric Putze
CEO der Droniq GmbH

Durch die Befliegung des Colonius erhalten wir detaillierte Bilder und Daten über die Bausubstanz in Bereichen des Turms, die ansonsten nur unter großem Aufwand zu inspizieren sind. Das LUC wird uns dabei helfen, die weitere Digitalisierung unseres Standortmanagements schneller voranzutreiben.

Bruno Jacobfeuerborn
Sprecher der Geschäftsführung der DFMG Deutsche Funkturm GmbH

Unser Ziel ist es, ein gleichberechtigtes Miteinander von bemanntem und unbemannten Flugverkehr zu gewährleisten. Mit der Inbetriebnahme der neuen Stecken stellen wir die Weichen, um im kommenden Jahr perspektivisch weitere BVLOS-Strecken in Deutschland zu etablieren.

Thilo Vogt
Sales & BD Director der Droniq GmbH

Die gute Nachricht ist, dass BOS Drohnen als effizientes Einsatzinstrument für sich erkannt haben und dieses auch hochprofessionell einsetzen. Dennoch ist in diesem Bereich noch Luft nach oben. Mit zunehmenden Einsätzen außerhalb der Sichtweite werden Drohnen noch in weiteren Bereichen unterstützen können. Aktuell wird diese Anwendung noch vereinzelt betrachtet, aber ich bin sicher, dass sich dieses Bild in den nächsten Jahren ändern wird. Denn die Technik, um entsprechende Flüge sicher für alle Beteiligten durchzuführen ist vorhanden und hat sich bereits bewährt.

Jan-Eric Putze
CEO der Droniq GmbH

Das Droniq-Team ist nicht nur kreativ und kundenorientiert, sondern auch äußerst fachkompetent. Sowohl die Schulungen als auch die Beratung und Unterstützung im Hinblick auf Behördengänge finden auf höchstem Niveau statt. Wir freuen uns über diese erfolgreiche Zusammenarbeit.

Michael Kracke
Projektleiter Evonik

Mit den Services von Droniq werden unsere Starrflügel-Drohnen ihr Leistungspotential für Langstrecken-Missionen und großflächige Befliegungen voll ausschöpfen können. Droniq schafft damit die Voraussetzungen, um Drohnen effizient einzusetzen und neue Märkte zu erschließen. Wir freuen uns auf die ersten Projekte mit Nutzung des Droniq-Services.

Michael Schmidt
Geschäftsführer Hanseatic Aviation Solutions

Unser Angebot für PROFESSIONELLE DROHNENEINSÄTZE

  • Einsatzmöglichkeiten von Drohnen

    Wir zeigen Ihnen, was alles mit Drohnen möglich ist, welchen Mehrwert sie leisten und welche Regularien zu beachten sind.

  • Verkehrsintegration für Drohnen (UTM)

    Durch unsere innovativen Hard- und Software-Lösungen sorgen wir dafür, dass Ihre Drohne während des gesamten Einsatzes für den sie umgebenden Flugverkehr sichtbar ist – und dass auch Sie die anderen Verkehrsteilnehmer immer im Blick haben und so sicher und rechtskonform fliegen können.

  • Beratung

    Wir beraten bei der Integration von Drohnen in den Betriebsablauf, bei der Planung von komplexen Drohnenflügen, erstellen Risikobewertungen (SORA) sowie Betriebskonzepte (ConOps) und helfen bei der Korrespondenz mit den zuständigen Behörden sowie Genehmigungsprozessen

  • Befliegungen mit Drohnen

    Sollten Sie auf der Suche nach Fernpiloten für Ihr Flugvorhaben sein, so stellen wir Ihnen erfahrene Drohnenpiloten zur Seite.

  • Drohnen & Zubehör

    Droniq unterstützt Sie herstellerunabhängig bei der Auswahl und Suche nach dem richtigen Drohnenmodell für Ihr geplantes Vorhaben.

  • Schulungen & Prüfungen

    In unserer Droniq Academy bieten wir Ihnen Schulungen (Theorie & Praxis) sowie Prüfungen zum Erwerb der EU-Fernpiloten-Zeugnis an.

Passende Produkte für INDUSTRIE, CHEMIE & PHARMA

JETZT TERMIN FÜR
ERSTBERATUNG VEREINBAREN!

Gerne unterstützen wir auch Ihr Drohnenvorhaben: Vor dem Flug. Während dem Flug. Nach dem Flug.

André Voigt | Senior Sales Manager
Tel. +49 69 509 547 400 | vertrieb@droniq.de

Case studies: Droniq unterstützt im Einsatz

DRONIQlive: Was bewegt den Drohnenmarkt 2024?

Der Jahresabschluss steht vor der Tür – und damit auch die letzte Folge unseres Webinars DRONIQlive im Jahr 2023.

Gemeinsam mit Euch schauen wir in Richtung 2024 und sprechen darüber, was den Drohnenmarkt im kommenden Jahr bewegt:  Was ändert sich für die Nutzung von Drohnen in 2024? Darf ich mit meiner Drohne ohne C-Klassifizierung noch fliegen? Wie sieht es beim LBA mit den Betriebsgenehmigungen aus?

In unserer nächsten Folge zu DRONIQlive sprechen wir mit Florian Vogt (Landesluftfahrtbehörde Bremen), Dr. Falk Götten (LBA) und Jörg Schamuhn (UAV Dach) über diese Themen.