CASE STUDY
PROJEKT LARUS

DROHNE UNTERSTÜTZT SEENOTRETTER ÜBER DER OSTSEE

Im Projekt LARUS (Lageunterstützung bei Seenoteinsätzen durch unbemannte Luftfahrtsysteme) wird ein unbemanntes Flugsystem erforscht, das automatisiert die Suche und Rettung von Menschen in Seenot unterstützen kann. An dem Projekt beteiligt waren maßgeblich die TU Dortmund, RWTH Aachen, Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sowie der Bremer Drohnenhersteller Hanseatic Aviation Solutions.

DAS ZIEL

DIE UMSETZUNG

UNSER BEITRAG

AUF EINEN BLICK

- Flughöhe 760 m
- 1.200 km BVLOS fliegen
- Suche nach Ertrinkenden
- Über der Ostsee
- Darstellung der Luftlage

Eingesetzte Produkte

HOD4TRACK DEUTSCHLAND

Zum Produkt

SIE MÖCHTEN AUCH EINE DROHNE IM BOS-BEREICH EINSETZEN?

Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Case Study

Projekt Larus

Download Case Study