Air Mobility Initiative U-Space (AMIUS)

Planung des ersten bayrischen U-Space

Das Projekt AMIUS errichtet als übergeordnetes Ziel den ersten integrierten bayrischen U-Space. AMIUS ist Teil der Air Mobility Initiative (AMI), die vom Freistaat Bayern und der Bundesrepublik gefördert wird und eine Reihe von Forschungsprojekten initiiert.

AMIUS untersucht wie ein auf digitalen Diensten basierender U-Space den heutigen Luftverkehr, mitsamt seiner Prozesse und Technologien, mit künftigen Einsatzszenarien von UAS (Unmanned Aircraft System) und eVTOLs (electric Vertical Take-Off and Landing aircraft) in einem gemeinsamen Luftraum integrieren kann.

Dazu werden die erforderlichen Funktionalitäten für das Luftverkehrsmanagement zum sicheren, integrierten und effizienten Betrieb, durch die von der EASA definierten U-Space-Dienste (Netz-Identifizierungsdienst, Geo-Sensibilisierungsdienst, UAS-Fluggenehmigungsdienst und Verkehrsinformationsdienst) bereitgestellt und demonstriert.

ZUR PRESSEMITTEILUNG
air mobility initiative AMIUS

DAS ZIEL

DIE UMSETZUNG

UNSER BEITRAG

PROJEKTLAUFZEIT & MEILENSTEINE

Projektstart: Januar 2022
Projektende: Dezember 2024

PROJEKTPARTNER VON AMIUS

Airbus Urban Mobility
Airbus Defence & Space
f.u.n.k.e. Avionics
Universität der Bundeswehr München (UniBwM)
Technische Universität München (TUM)
APSYS Risk Engineering GmbH
SkyFive AG
Droniq GmbH

Fördergeber:
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft,
Landesentwicklung und Energie

Weiterführende Informationen zum Projekt:
AMIUS (folgt in Kürze)

HABEN SIE FRAGEN
ZUM AMIUS-Projekt?

Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.