Präsenz-Prüfung zum Drohnenführerschein / Kenntnisnachweis gemäß §21d  LuftVO in der Droniq-Academy

Paket 2

Präsenz-Prüfung zum Kenntnisnachweis für Drohnen nach §21d LuftVO

Regular price 129,00 € inkl. MwSt.
(111,21 € netto)
Save €-111,21
/

Dauer:

  • 2 Stunden Präsenzprüfung

Only -5 items in stock!

Seit Oktober 2017 wird für Flüge mit einer Drohne mit mindestens zwei kg Abfluggewicht ein Kenntnisnachweis gemäß §21d LuftVO benötigt, der sogenannte Drohnenführerschein. Dies gilt sowohl für private als auch für gewerbliche Drohnenpiloten. Bei uns können Sie die schriftliche Prüfung für den Kenntnisnachweis ablegen und erhalten bei Bestehen direkt im Anschluss Ihren Drohnenführerschein.

Die Prüfung auf einen Blick

Für private und gewerbliche Drohnenpiloten
Ausstellung des Dokuments direkt nach Bestehen der Prüfung
Dauer: 60 Minuten (insgesamt ca. zwei Stunden inkl. Vorbereitung und Auswertung)
Ort: Frankfurt am Main
Themengebiete: Luftrecht, Meteorologie, Flugbetrieb und Navigation
Teilnehmerzahl: 3-10 Teilnehmer
Art der Prüfung: schriftlich, 51 Single-Choice-Fragen

Die Prüfung zum Kenntnisnachweis / Drohnenführerschein

Prüfungsfragen für den Drohnenführerschein
Die Prüfung besteht aus 51 Fragen, die zufällig aus einem Pool von 255 möglichen Fragen gezogen werden. Dabei werden folgende Themen behandelt:
Luftrecht: Gesetzliche Grundlagen, Aufstiegserlaubnisse, Luftraumstruktur, Flugverkehrskontrolle, Störungs- und Unfallmeldung, Kennzeichnungspflicht, Haftung, Urheberrecht, Datenschutz etc.
Meteorologie: Mindestwetterbedingungen in Lufträumen, besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik), Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur), örtliche und aktuelle Gegebenheiten etc.
Flugbetrieb und Navigation: Flugvorbereitung, Risikobeurteilung, Checklisten, Einholung von Freigaben, Höhen- und Entfernungsschätzung, Flugaerodynamik, Einschätzung äußerer Gegebenheiten etc.

Um die Prüfung zu bestehen, müssen Sie jeweils mindestens 75% der Fragen aus jedem dieser Themengebiete korrekt beantworten.

Im Detail bedeutet dies 23 Fragen aus dem Thema Luftrecht, mindestens 6 Fragen zu Meteorologie und mindestens 22 Fragen zum Thema Flugbetrieb und Navigation. Bei Nichtbestehen kann die Prüfung beliebig oft zu neuen Terminen wiederholt werden. Hierbei fallen jedoch die Prüfungskosten erneut an.

Voraussetzungen für die Prüfungsteilnahme
Mindestalter 16 Jahre (bei Minderjährigkeit muss eine schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter vorliegen (Formular bekommen Sie von uns) 
Vorlage eines gültigen Identitätsnachweises (Personalausweis oder Reisepass) 
Vorlage einer Erklärung über laufende Ermittlungs- und Strafverfahren (Formular bekommen Sie von uns) 
Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses nach §30 Abs.1 des Bundeszentralregistergesetzes

Das polizeiliche Führungszeugnis können Sie online unter https://www.fuehrungszeugnis.bund.de/ beantragen. Das vorzulegende Führungszeugnis darf nicht älter als 6 Monate sein. Sollte es am Tag der Prüfung noch nicht vorliegen, können Sie trotzdem an der Prüfung teilnehmen, Ihr Kenntnisnachweis wird jedoch erst nach Vorlage des Führungszeugnisses ausgestellt.

Prüfstelle für den Kenntnisnachweis

Jetzt die Prüfung zum Drohnenführerschein buchen und schon bald sicher fliegen!