DROHNENFÜHRERSCHEIN:
MIT DRONIQ EXPERTE WERDEN

Sowohl private als auch gewerbliche Drohnenpiloten mit einer Drohne von mehr als 2 kg Abfluggewicht brauchen nach der aktuellen Luftverkehrsverordnung einen Kenntnisnachweis, auch Drohnenführerschein genannt. Ein Drohnenführerschein wird zudem benötigt, um bei einer Landesluftfahrtbehörde Ausnahmen von ansonsten verbotenem Betrieb zu beantragen, eine Aufstiegserlaubnis für Drohnen mit einem Abfluggewicht von mehr als 5 kg zu erhalten oder eine Allgemeinverfügungen nutzen zu können.

Der Drohnenführerschein ist 5 Jahre gültig und soll den sicheren und verantwortungsvollen Umgang von Drohnenpiloten mit Ihrem Fluggerät (egal ob Minidrohne, Quadrocopter, Octokopter oder Multicopter) sicherstellen. Mit erfolgreich abgelegter Prüfung können Sie Ihre Drohne jederzeit nutzen, sowohl privat als auch gewerblich.

Wir haben für Sie auf Basis unserer Erfahrungen und Ihren Anforderungen zwei Pakete zusammengestellt, damit Sie immer sicher Ihre Drohne steuern können. Selbstverständlich können wir auch Pakete – individuell nach Ihren Bedürfnissen und Anforderungen bereitstellen – nehmen Sie dazu hier mit uns Kontakt auf!

Paket 1

Online Training & Präsenz-Prüfung zum Kenntnisnachweis für Drohnen nach §21d LuftVO

179,00 € inkl. MwSt.
(154,31 € netto)

  • Unabhängig von Zeit und Ort lernen
  • Für Smartphone, Tablet und PC optimiert
  • Nach dem Lernen online Prüfungstermin buchen

 

Dauer:

  • 10 Stunden Online Training
  • 2 Stunden Präsenzprüfung

Paket 2

Präsenz-Prüfung zum Kenntnisnachweis für Drohnen nach §21d LuftVO

129,00 € inkl. MwSt.
(111,21 € netto)

  • Nach dem Lernen online Prüfungstermin buchen
  • Kurzer Refresher vor der Prüfung inklusive

 

Dauer:

  • 2 Stunden Präsenzprüfung

Das Online-Training, die Prüfung zum Kenntnisnachweis und das Präsenztraining sind aktuell nur in deutscher Sprache verfügbar.

LERNEN BEI DRONIQ – MIT DER DRONIQ-AKADEMIE

Online-Training für den Kenntnis­nachweis gem. §21d LuftVO bzw. Drohnenführerschein

Präsenzkurs für den Kenntnis­nachweis gem. §21d LuftVO bzw. Drohnenführerschein

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN KENNTNISNACHWEIS

• Mindestalter: 16 Jahre (bei Minder­jährigkeit muss eine schriftliche Zustimmung der gesetz­lichen Vertreter vorliegen)
• Vorlage eines gültigen Identitäts­nachweises
• Vorlage einer Erklärung über laufende Ermittlungs- und Strafverfahren
• Vorlage eines Führungs­zeugnisses nach §30 Abs.1 des Bundes­zentral­register­gesetzes

PRÜFUNGSFRAGEN FÜR DEN DROHNENFÜHRERSCHEIN

Die Prüfung besteht aus 51 Fragen, die zufällig aus einem Pool von 255 möglichen Fragen gezogen werden. Dabei werden folgende Themen behandelt:

LUFTRECHT

Mindestens 23 Fragen zum Thema Luftrecht (z.B. Gesetzliche Grundlagen, Aufstiegs­erlaubnisse, Luftraum­struktur, Flug­verkehrs­kontrolle, Störungs- und Unfallmeldung, Kennzeichnungs­pflicht, Haftung, Urheberrecht, Datenschutz etc.)

METEOROLOGIE

Mindestens sechs Fragen zum Thema Meteorologie (z.B. Mindestwetterbedingungen in Lufträumen, besondere Wetterlagen (Niederschlag, Nebel, Gewitter, Thermik), Einsatzgrenzen (Wind, Temperatur), örtliche und aktuelle Gegebenheiten etc.)

FLUGBETRIEB UND NAVIGATION

Mindestens 22 Fragen zum Thema Flug­betrieb und Navigation (z.B. Flug­vorbereitung, Risiko­beurteilung, Check­listen, Einholung von Freigaben, Höhen- und Entfernungs­schätzung, Flug­aerodynamik, Ein­schätzung äußerer Gegeben­heiten etc.)

Um die Prüfung zu bestehen, müssen Sie mindestens 75% der Prüfungsfragen aus jedem Themen­gebiet korrekt beantworten. Bei Nicht­bestehen können Sie die Prüfung noch einmal kosten­frei wiederholen. Sie erhalten Ihr Ergebnis direkt nach der Prüfung und erhalten bei Bestehen der Prüfung sofort Ihren Drohnen­führerschein.

Unser Online-Training oder Präsenz­trainings bereiten Sie ideal auf die Prüfung und damit auf ihren ersten Drohnenflug vor!

NOCH FRAGEN?

Mehr erfahren Sie in useren FAQs

Jetzt Informieren